STARTSEITE PROGRAMM ARCHIV TICKETS ZELT PRESSE PARTNER
Martina Schwarzmann
Nehmt das Leben nicht ganz so bierernst!
 
Beste Satire: Martina Schwarzmann in Passau

900 Einwohner, mindestens ebenso viele Kühe und ordentlich bayerische Landluft. Das ist der Heimatort Überacker der Kabarettistin Martina Schwarzmann von außen betrachtet. Doch erlebt man am Mittwochabend beim Eulenspiegel Festival an der Passauer Ortspitze die sympathisch freche und liebenswerte Schwarzmann mit ihrem Programm „Wer Glück hat, kommt“ auf der Bühne, dann wird einem klar, dass Überacker mehr zu bieten hat.

Überacker im Spiegel Schwarzmanns, das ist Satire bayerischer Mentalität in Hochform, das ist verschmitzte Selbstironie ebenso wie liebevolle Anmahnung traditioneller Borniertheit.
Dabei ist es kein Zufall, dass etliche der Besucher des übervollen Zelts am Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz am liebsten nach vorne auf die Bühne kommen würden, bestätigende Einwürfe in den Saal rufen und am Ende des Abends die Schlange am Signiertisch immer länger wird. Denn wenn Schwarzmann mit charmant direkter Knappheit den Nagel auf den Kopf trifft, wenn sie sich über Laubbläser-Besitzer oder Kinderwagerl-Grapscher mokiert, die Dame am Einkaufsschalter oder das Wetter-Gejammer ihrer Oma - dann wirkt sie wie die Freundin von nebenan, die in ihren Überspitzungen noch einmal mehr um die Ecke denkt als man selbst.

Was bei Schwarzmann passiert, ist die Adelung des Alltags. Dazu braucht sie keine große Politik, es genügen ihr ihre wache Beobachtung des ganz normalen Lebens und die Gabe, augenzwinkernd, aber nie verächtlich über den Dingen zu stehen. Nehmt das Leben nicht ganz so bierernst, macht euch nichts aus dem Gerede der Leute und traut euch zu, unkonventionelle Ideen auch mal umzusetzen. Das ist Schwarzmanns Botschaft und die tut schlichtweg gut.  
 
Datum: vom 15.07.2011
Publikation: PNP
Autor/-in: Dorothea Walchshäusl
 
« zurück zur Presse
 
Eulenspiegel