STARTSEITE PROGRAMM ARCHIV TICKETS ZELT PRESSE PARTNER
 
Das Programm:
»
 
Willy Michl
Bluesbarde & Isarindian
 
60. Geburtstag - Das Konzert

Seit mehr als drei Jahrzehnten bringt der eigenwillige Bayer (57) auf den Brettern die für ihn die Welt bedeuten seinen Song. Als Urheber des Bayerischen Blues und Vorreiter einer Ära, die der Bayerische Rundfunk als Alpenrock bezeichnete, hat sich Willy Michl im Laufe seiner Karriere als einstiger Liedermacher zu einem Star und Performer von überregionaler Bedeutung entwickelt. Michl bringt nach wie vor hauptsächlich eigene Songs in Bayerischer, Deutscher und Englischer Sprache, aber auch anderen Weltsprachen. Das Lied vom „Isarflimmern“ stellt einen der Höhepunkte seiner „One man show“ dar.
Willy der im Lauf seiner Karriere mit namhaften internationalen Musikern arbeitete und auftrat, ist heute als Solist alleine auf der Bühne, im Saal, ‚Theater oder Club und Open Air. Der Bluesbarde erscheint im Indianer Outfit, er zeigt damit seine überzeugte Lebenseinstellung, und solidarisiert sich mit allen Naturvölkern der Erde; viele seiner neueren Lieder spiegeln das wieder. Michl ist Trendsetter seit Anbeginn, er ist Initialzünder, war Vorbild namhafter Gruppen und Künstler, die auf unterschiedlichen Wellen große Erfolge feierten.
Willy Michl ist das Original aus Süddeutschland.  Als Komponist und Schriftsteller (Autobiographie *Traumwanderer*, erschienen 2000 im Nymphenburger Verlag) und insbesondere als Songschreiber, Sänger, Entertainer und Gitarrist bringt Willy Michl, mit seinen SMT Ovation Gitarren der Neuen Generation, Accoustic Blues Rock
und Medicine Rock. 

Willy Michl, Schwabinger Kunstpreisträger der 70er Jahre, erhielt am Ende des letzten Jahrtausends den Ehrentitel „Bayerische Blueslegende“. Infolge seiner stetigen Verweigerung gegenüber den kalten Vermarktungs- und Produktionsstrategien einer habgierigen Musikindustrie ist Michl bereits zu Lebzeiten ein Mythos geworden, der als spiritueller Indianer die Freiheit der Geistmäßigkeit des Menschen verkörpert. Jedoch nicht nur das macht ihn zu einem immerwährenden Publikumsmagneten. Es ist seine zurückhaltende Menschenfreundlichkeit und
seine Zuneigung, die er dem Publikum entgegenbringt. Michl liebt die Zuschauer und gibt sich und seine Fähigkeiten hin, für einen schönen Abend, der weit über das Konzert noch hinausgeht.
Man hat am Ende eines Willy Michl Konzertes immer begeisterte Menschen ihrer Wege gehen sehen, die das was der Bluesbarde und Isarindianer für sie sang und spielte weiter getragen haben. Aller Wahrscheinlichkeit nach war und ist dies das Geheimnis des Künstlers, von dem man sagt, es sollte mehr solche Exoten geben wie den Isarindianer, ohne die eine lebendige Kultur und Musikszene nicht denkbar ist.

Willy sagt von sich selbst, ich gehe solange auf die Bühne wie mein wildes Herz schlägt; er dessen Publikum mit ihm bemerkenswerter Weise jünger wurde, vermittelt indianisches Denken. Heute besuchen die Kinder und jung gebliebenen Freunde und Fans von damals als er seine Karriere begann, die Konzerte mit den Titeln wie „Wir sind alle verwandt“, „Sound of Thunder“, „Isarindian Dream“.
Alle Willy Michl Platten sind jetzt als „Bayerische Blueslegende“ erschienen, und auf eigenem Label im „Isar*Shop“ unter www.willymichl.com oder beim Konzert erhältlich. Willy Michl ist ein Hardliner der Independant Scene. Eine Verpflichtung empfindet er nur gegenüber seinen Zuschauern, dem Publikum.

Es erscheint der Bluesindianer aus dem Isargebiet immer von neuem auf seiner Traumwanderung, die ihn auf dem Roten Wege zu den Menschen führt.


willymichl.com


YouTube:
Konstantin Wecker & Willy Michl " Blues Goes To Mountain"
Isarflimmern

 
Datum: Freitag - 09.07.2010
Uhrzeit: 20.00 Uhr
Preis: 22 EUR
 
Presseartikel
auf eulenspiegel-passau.de
Eulenspiegel